30. Dezember 2020

Prognose zum Immobilienmarkt 2021 in Magdeburg – Sorglosmakler erklärt

Prognose zum Immobilienmarkt 2021

Die aktuelle Marktlage, welche im Hinblick auf die Corona-Pandemie mit einer gewissen Unsicherheit verbunden ist, führt zu einer höheren Nachfrage nach Sachwerten, wie bspw. Immobilien – und das aus gutem Grund: Immobilien stehen für Sicherheit. 

Weiter noch: Immobilien erscheinen für viele Menschen aktuell sicherer als Spar- oder Sichteinlagen bei Kreditinstituten. Verstärkt wird diese Tendenz durch die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank: Zum einen können mittlerweile Negativzinsen auf Spareinlagen anfallen, zum anderen werden aufgrund des Niedrigzins Kredite günstiger und folglich attraktiver. 

Genau aus diesem Grund besteht bei Immobilien – egal ob Eigenheime oder Kapitalanlagen, wie bspw. Eigentumswohnungen oder Mehrfamilienhäuser – aktuell eine sehr hohe Nachfrage. 

Wie sieht die aktuelle Marktlage auf dem Immobilienmarkt in Magdeburg aus?

Die Stadt Magdeburg hat in den letzten Jahren durch den boomenden Immobilienmarkt stark profitiert. Dies führte zu einer höher wahrgenommenen Attraktivität des Stadtbildes.

Durch zahlreiche Wohnungsbauprojekte stieg zudem die Relevanz für die Elbstadt Magdeburg bei überregionalen Investoren. Ziel ist es, große Unternehmen für den Standort Magdeburg zu begeistern. Durch den damit verbundenen Zuzug von Arbeitskräften würde dann auch die Nachfrage nach dem neu geschaffenen Wohnraum steigen. 

Auch in Bezug auf Einfamilienhäuser ist eine verstärkte Nachfrage spürbar, welche jedoch mit den vorhandenen Angeboten nicht bedienbar ist. Auf 10 Kaufinteressenten pro Immobilie fallen derzeit ca. ein bis drei passende Käufer. Bei stärker nachgefragten Immobilien liegt diese Quote noch weitaus höher. Dies hat einen Anstieg der Verkaufspreise zur Folge. 

Vor fünf bis zehn Jahren wäre diese Angebots- und Nachfragesituation undenkbar gewesen.

Bei Kapitalanlagen ist im Verlauf des Jahres 2020 ebenfalls ein hoher Anstieg der Verkaufspreise und der Anzahl von Kaufinteressenten spürbar gewesen. Das steigende Interesse, in Krisensituationen in Sachwerte zu investieren, ist bei allen Käuferschichten – egal ob Selbstständige, Angestellte, Beamte oder Unternehmer – spürbar. 

Corona in Bezug auf Immobilien

Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt?

Aktuell scheint es so, dass der Immobilienmarkt trotz Corona-Krise insbesondere in den Großstädten preisstabil bleibt. Durch den erhöhten Fokus auf die Arbeit im Homeoffice könnte sich die Nachfrage nach einem zusätzlichen kleinen (Arbeits-)Zimmer mittel-bis langfristig erhöhen. Solche Auswirkungen sind jedoch erst in ein, zwei Jahren messbar.

Schritt für Schritt

Wie ist die Prognose für den Magdeburger Immobilienmarkt?

Das Jahr 2021 wird ein spannendes Jahr, da aktuell noch kein Trend erkennbar und der Immobilienmarkt schnell wandelbar ist. 

Einige Wirtschaftsexperten vermuten, dass sich die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in einer steigenden Arbeitslosigkeit und zahlreichen Insolvenzen zeigen werden. Dies hätte natürlich auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt: Hier könnte es zu einem Überangebot an Immobilien führen, welches die Verkaufspreise sinken lassen würde.

Jetzt individuelle Einschätzung erhalten

Die neusten Ratgeber

Blaue Gewerbeimmobilie

Wer nicht selbst ein Experte der Immobilienbranche ist, sollte davon ablassen, den vielschrittigen und arbeitsintensiven Prozess des Verkaufs oder Vermietung einer Immobilie ohne professionelle Hilfe abzuwickeln und stattdessen einen Maklervertrag abschließen.

Prognose zum Immobilienmarkt 2021

Die aktuelle Marktlage, welche im Hinblick auf die Corona-Pandemie mit einer gewissen Unsicherheit verbunden ist, führt zu einer höheren Nachfrage nach Sachwerten, wie bspw. Immobilien...

Pärchen das ein Haus verkauft

Sie planen innerhalb der kommenden ein, zwei Jahre eine räumliche Veränderung oder sind gar dazu gezwungen aufgrund z.B. eines Berufswechsels oder hoher Belastung bei der Bewirtschaftung von Haus und Garten?

Schreiben Sie uns!