6. Januar 2021

Gewerbeimmobilien in Magdeburg

Verkauf und Vermietung mit dem Makler

Blaue Gewerbeimmobilie

Wer sich nicht selbst richtig in der Immobilienbranche auskennt, sollte davon ablassen, den vielschrittigen und arbeitsintensiven Prozess des Verkaufs oder der Vermietung einer Immobilie ohne einen Immobilienmakler abzuwickeln und stattdessen einen Maklervertrag abschließen. Ein Immobilienmakler hilft nicht nur bei der Beschaffung aller nötigen Dokumente und übernimmt für den Kunden alle wichtigen Schritte, sondern schützt auch vor falscher Einschätzung der Immobilie bezüglich des Preises. Diese falsche Einwertung kann zur Folge haben das kein Interessent generiert werden kann oder Das die Immobilie zu gering veräußert/ vermietet wird. Beides sind Szenarien, die nicht vom Vermieter oder des Verkäufers gewünscht sind. Wenn dieser Fall eintritt würde man mit dem Immobilienmakler Zeit, Geld und Nerven sparen. 

Bereits bei der Objektaufnahme wird der Makler ausreichend Zeit investieren, die Vor- und Nachteile der Immobilie eingehend zu erläutern. Mit seinem Immobilien Fachwissen wird er erkennen, an welcher Stelle z. B. ein Renovierungsstau herrscht oder welche herausragenden Merkmale eine Immobilie besitzt. Das erleichtert eine realistische Einschätzung des Verkaufswertes oder Vermietwertes. Die Vorteile des Immobilienmalers sind auch das professionelle Bewerben der Immobilie, wie das Erstellen eines aussagekräftigen Exposés mit professionellen Fotos, oder dem erstellen der Grundrisse.

Vor- und Nachteile von Gewerbeimmobilien als Kapitalanlage

Beim Investment in Immobilien gibt es zwei verschiedene Arten von Immobilien, in welche man investieren kann. Einmal sind dies Immobilien in Form von Ein- oder Mehrfamilienhäusern, die man als Wohnobjekte vermieten kann. Oder so genannte Gewerbeimmobilien in die investiert werden kann. 

Das sind Objekte, die vom Mieter oder Pächter zu gewerblichen Zwecken genutzt werden, zum Beispiel Bürohäuser, Einkaufszentren oder auch Lagerhallen. Wie jede Art von Immobilien-Investment, so bringt natürlich auch die Kapitalanlage in Gewerbeimmobilien ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Vorteile der Gewerbeimmobilie sind die über Jahre vertraglich zugesicherten Mieteinnahmen, bei denen es sich zb. Um Unternehmen handeln kann als Mieter. Ein weiterer Vorteil von Gewerbeimmobilien als Geldanlage, ist die Tatsache, dass äußere Einflüsse nur einen geringe oder gar keine negative Auswirkung haben. So wäre es für die Nutzung eines Bürohauses zum Beispiel ohne Einfluss, wenn in näherer Umgebung eine Umstrukturierung der Immobilen erfolgt. Was bei Mehrfamilienhäusern eine gravierende Auswirkung haben kann.

Die Region der Gewerbeeinheit spielt dabei eine wichtige Rolle. Dabei sollte man darauf achten das zb. eine gute Infrastruktur vorhanden ist. Um möglichst gut den Gewerblichen Prozess am laufen halten zu können. In Magdeburg nutzen drei Landkreise den gemeinsamen Standortvorteil. Zum einen entwickelt sich die Region Magdeburg zu einer Region innovativer Produktions- und Dienstleistungen mit einem großen Potenzial an praxisorientierten Wissenschafts- und Forschungskapazitäten .Zum anderen wird die Region zum wichtigsten Verkehrs-, Logistik- und Distributionskreuz in den neuen Bundesländern ausgebaut, gerade was die Industriegebiete im Norden und Süden Magdeburgs angeht die durch Ihre gute Anbindungen an A2 und A14.
Im Rahmen der Zusammenarbeit in der Regionalkonferenz Magdeburg sorgen die Landkreise und die Landeshauptstadt gemeinschaftlich dafür, dass sich die Region positiv weiterentwickelt.
Vielfältige und entwicklungsfähige Markt-, Zuliefer- und Absatzpotenziale sowie die zahlreiche Verflechtungsbeziehungen prägen die Struktur der Region.  Industrie- und Gewerbegebiete in der Region sind zahlreich vorhanden. 

Wir helfen Ihnen Verkauf und Vermietung mit dem Makler!

Wie finde ich eine Gewerbeimmobilie ?

Die richtige Lage, der passende Grundriss und ein angemessener Preis: Wenn man auf der Suche nach einen passendem Gewerbe ist muss alles Stimmen damit das Geschäft gut läuft. Dabei gibt es ein paar Sachen zu beachten, denn das Gewerbe-Mietrecht unterscheidet sich von dem für private Wohnungen. Je nach Art des Gewerbes spielen andere Kriterien und Anforderungen an die Räume eine Rolle. Wir von den Sorglosmaklern stehen Ihnen gerne jederzeit für eine Beratung oder Vermittlung zur Verfügung, damit Sie ihren Wunsch von Ihrem eigenen Gewerbe umsetzen können. 

✔ Wenn eine Immobilie als Gewerbefläche ausgeschrieben ist, dürfen sie diese auch nur als Gewerbefläche nutzen und sie muss auch explizit als diese ausgezeichnet sein um sie als Gewerbefläche nutzen zu können. Die Gewerbeart sollte in Ihrem Mietvertrag aufgeführt sein. Achten Sie also darauf, dass Ihre Gewerbeart im Mietvertrag verankert ist oder dass dieser allgemein ein „Gewerberaum-Mietverhältnis“ vorsieht.

✔ Gute Planung ist alles. Mit einem guten Businessplan werden Sie später nicht von zu hohen Miet- und Nebenkosten überrascht. 

✔ Achten Sie bei der Lage, Grundriss und Ausstattung auf die Ihnen zutreffenden Anforderungen Ihres Gewerbes. Welche Kriterien sind Ihnen am wichtigsten?

Autor:

Ratgeber mit ähnlichen Themen

Wer bezahlt den Makler

Bestellerprinzip leicht erklärt! Die Details zum Bestellerprinzip und die Folgen möchten wir Ihnen heute im Ratgeber nahebringen.

Moderne Wohnanlage

Die Lage, die Lage und die Lage? Aber sind das wirklich die einzigen Punkte die bei einer Kapitalanlage wichtig sind?

Sorglosmakler Imagebilder Mai

Schreiben Sie uns!