21.05.2024

Photovoltaikanlagen: Ein Interview mit Energieexperte Tobias Lindstädt von Engelmann Energien

In der neuesten Folge von „Sorglosmakler fragt“ haben wir uns einem Thema gewidmet, das derzeit in aller Munde ist: Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen). Unser Gast, Tobias Lindstädt, Fachberater für Photovoltaik und Speichertechnik bei Engelmann Energien, teilte sein umfangreiches Wissen mit uns und beantwortete viele drängende Fragen rund um das Thema PV-Anlagen.

Warum eine Photovoltaikanlage?

Zu Beginn des Interviews wurde die Frage erörtert, warum Hausbesitzer gerade jetzt in eine Photovoltaikanlage investieren sollten. Tobias Lindstädt erläuterte, dass die Strompreise in den letzten Jahren stark gestiegen sind und voraussichtlich weiter steigen werden. Zudem nimmt der Bedarf an elektrischem Strom aufgrund der zunehmenden Nutzung für Mobilität und Heizen stetig zu. Eine Photovoltaikanlage bietet eine Möglichkeit, sich von diesen Preisschwankungen unabhängig zu machen und langfristig Kosten zu sparen.

Strompreisentwicklung und Unabhängigkeit

Auf die Frage, ob man sich mit einer Photovoltaikanlage komplett unabhängig vom Stromnetz machen kann, erklärte Tobias, dass dies technisch möglich, aber wirtschaftlich oft nicht sinnvoll ist. Photovoltaikanlagen sind in der Regel am Netz angeschlossen, um Überschussstrom einzuspeisen und eine Einspeisevergütung zu erhalten. Vollständige Autarkie ist vor allem im Winter schwierig, da der Strombedarf hoch und die Sonneneinstrahlung gering ist.

Wirtschaftlichkeit und Einspeisevergütung

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einspeisevergütung. Obwohl man heute nicht mehr verpflichtet ist, den erzeugten Strom einzuspeisen, macht es wirtschaftlich Sinn, den überschüssigen Strom ins Netz zu speisen. Die Vergütung liegt bei etwa 0,08 Euro pro Kilowattstunde, während die Ersparnis durch den Eigenverbrauch deutlich höher ist.

Förderung und steuerliche Vorteile

Seit Anfang 2023 gibt es Erleichterungen für Privatkunden: Anlagen unter einer bestimmten Größe müssen kein Gewerbe mehr anmelden, und die Einspeisevergütung ist steuerfrei. Zudem entfällt die Mehrwertsteuer auf die Komponenten und die Installation der PV-Anlage, was die Investitionskosten um 19 % senkt.

Investitionskosten und Amortisation

Tobias Lindstädt erläuterte anhand eines Beispiels, dass die Kosten für eine Photovoltaikanlage bei einem Einfamilienhaus mit 130 Quadratmetern Dachfläche zwischen 18.000 und 22.000 Euro liegen können. Bei optimaler Nutzung und Anpassung des Verbrauchsverhaltens kann sich die Investition in etwa zehn Jahren amortisieren. Ohne Anpassung des Verbrauchsverhaltens dauert die Amortisation etwa 15 Jahre.

Wartung und Lebensdauer

Photovoltaikanlagen sind grundsätzlich wartungsarm. Eine Reinigung der Module ist alle sechs bis zehn Jahre sinnvoll, abhängig von der Dachneigung. Elektrische Checks sollten ebenfalls in regelmäßigen Abständen erfolgen, um die Leistungsfähigkeit der Anlage zu gewährleisten. Die Module haben eine Lebensdauer von 20 bis 30 Jahren, während Wechselrichter und Speicher nach etwa 10 bis 15 Jahren ausgetauscht werden müssen.

Versicherung und Risiken

Es ist wichtig, die Installation der Photovoltaikanlage der Gebäudeversicherung zu melden, um diese mit abzusichern. Zusätzlich sollten eventuelle Anpassungen der Hauselektrik berücksichtigt werden, die mit extra Kosten verbunden sein können, insbesondere bei älteren Häusern.

Auswahl des richtigen Anbieters

Zum Schluss gab Tobias Lindstädt Tipps zur Auswahl des richtigen Anbieters für eine Photovoltaikanlage. Wichtige Kriterien sind Referenzen, die Eintragung des Betriebs in der Handwerksrolle und die Erfahrung des Unternehmens. Es empfiehlt sich, Projekte des Anbieters vor Ort zu besichtigen und sich mit anderen Kunden auszutauschen.

Fazit

Photovoltaikanlagen bieten viele Vorteile und können sich finanziell lohnen, wenn sie richtig geplant und genutzt werden. Tobias Lindstädt betonte, dass eine individuelle Beratung vor Ort der beste Weg ist, um die Kosten und die Amortisationszeit genau zu bestimmen.

Wir danken Tobias Lindstädt für das informative Gespräch und hoffen, dass wir Ihnen einen guten Überblick über das Thema Photovoltaikanlagen geben konnten. Für weitere Informationen und individuelle Beratung stehen die Kontaktdaten von Engelmann Energien zur Verfügung.

Tobias Lindstädt

www.engelmann-energien.de

0391 408 900 98

mail@engelmann-energien.de

Braunschweiger Str. 25
39112 Magdeburg

Kostenfreie Immobilienbewertung

Jetzt Ihre Immobilie kostenlos bewerten lassen

Welche Immobilie wollen Sie bewerten lassen?

Von 1000 Eigentümern Empfohlen

3 / 8

Frage

Wofür Benötigen Sie den Immobilienwert?

Nur noch ein letzter Schritt

Damit wir Sie kontaktieren können, benötigen wir noch einige persönliche Daten.

Formular ausfüllen
Sie erhalten Ihre Bewertung innerhalb von

24 Stunden

persönliche Daten

Präziser Verkaufspreis
Kostenfreie Beratung
Fundierte Marktwertanalyse
Individuelles Marketingkonzept

Ab heute kein Angebot sowie Tipps & Tricks verpassen!

Sorglosmakler Newsletter abonnieren

Die neusten Ratgeber

20.06.2024

Die Europäische Zentralbank (EZB) senkt den Leitzins nach 5 Jahren um 0,25 %

Nach fünf Jahren stabiler Zinspolitik hat die Europäische Zentralbank (EZB) kürzlich beschlossen, den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 4,25 % zu senken. Diese Entscheidung markiert eine bedeutende Wende in der...

Zum Beitrag

20.06.2024

Der Trend zu Mehr-Generationen-Häusern im Immobilienmarkt

Der Immobilienmarkt ist ständigen Veränderungen unterworfen, und eine der auffälligsten Entwicklungen der letzten Jahre ist das zunehmende Interesse an Mehr-Generationen-Häusern. Diese Wohnform, bei der mehrere Generationen unter einem Dach leben,...

Zum Beitrag

14.06.2024

Luftqualität in Innenräumen: Bedeutung für Gesundheit und Immobilienwert

Die Qualität der Luft in unseren Wohn- und Arbeitsräumen hat einen erheblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden und die Werthaltigkeit von Immobilien. In diesem Blogbeitrag beleuchten wir die Wichtigkeit guter Luftqualität,...

Zum Beitrag

Warnhinweis zu Inhalten
Bitte beachten Sie, dass unsere Ratgeber-Antworten und -Artikel keine Rechts-, Steuer- oder Finanzberatung darstellen oder ersetzen können. Für Klärung Ihrer rechtlichen bzw. finanziellen Angelegenheiten bitten wir Sie, entsprechende Experten (z. B. Rechtsanwälte, Steuerberater bzw. Finanzberater) hinzuzuziehen. Trotz großer Sorgfalt und gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Wir freuen uns und sind dankbar über entsprechende Hinweise, welche wir versuchen, zeitnah umzusetzen.