4. Mai 2021

Immobilienmakler beim Sorglosmakler werden

Immobilienmakler werden

In den letzten Jahren hat die Immobilienbranche einen regelrechten Boom erlebt. Diese Entwicklung ist auf die Finanzmarktkrise im Jahr 2008 und die damit einhergehende Zinsentwicklung zurückzuführen. Die niedrigen Leitzinsen und günstige Immobilienfinanzierungen haben zu einer hohen Nachfrage nach Immobilien geführt. Dadurch ist auch das Berufsfeld des Immobilienmaklers zunehmend in den Fokus der Verbraucher gerückt. Immer mehr Menschen interessieren sich für diesen Beruf und wollen Immobilienmakler werden. Aber wie wird man Immobilienmakler?

Welche Aufgaben hat man als Immobilienmakler?

Wenn auch Sie Immobilienmakler werden möchten, ist es wichtig, dass Sie sich über die vielfältigen Aufgaben des Berufs informieren. Die Immobilienmakler Aufgaben sind abwechslungsreich und erfordern eine Vielzahl an Kompetenzen bzw. Fähigkeiten. Folgende Aufgaben werden als Immobilienmakler täglich auf Sie zukommen: 

  • Gespräche mit Kauf- und Verkaufsinteressenten
  • Erstellung von Wertgutachten / Bewertung von Immobilien 
  • Durchführung von Marketingmaßnahmen, um vorhandene Objekte zu verkaufen bzw. neue Verkäufer zu akquirieren
  • Verhandlungen zwischen Käufern und Verkäufern
  • Beratungsgespräche zu allen Themen des Immobilienkaufs und der Objektübertragung führen
  • Erstellung aussagekräftiger Exposés 

Die aufgeführten Immobilienmakler Aufgaben stellen nur einen kleinen Auszug aus einer großen Vielzahl von Tätigkeiten dar. Wenn Sie Immobilienmakler werden möchten, sollten Sie jedoch in jedem Fall Freude am Umgang mit Kunden haben. Insbesondere das Erstellen von Wertgutachten wird zudem zu Ihren Hauptaufgaben gehören. Wertgutachten haben zahlreiche Vorteile, die wir Ihnen unter https://www.sorglosmakler.de/services/kostenfreie-immobilienbewertung/ aufgeführt haben.

Zu den sogenannten „Soft-Skills“, die Sie mitbringen sollten, wenn Sie Immobilienmakler werden wollen, gehören: 

  • Empathiefähigkeit
  • Kundenorientierung
  • Kreativität im Marketing
  • Geschmack für tolle Bilder

Sie arbeiten sehr viel mit Kunden verschiedenster Art zusammen. Es ist daher wichtig, dass Sie die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden verstehen. Dann können Sie nämlich bestmöglich auf die Klienten eingehen und sie zufriedenstellen. Auch sollten Sie natürlich den Umgang mit Computern und branchenspezifischer Software beherrschen. Die elektronische Datenverarbeitung ist in der heutigen Zeit in fast jedem Beruf unverzichtbar.

Immobilienvermietung

Wie wird man Immobilienmakler?

Es gibt viele verschiedene Wege, die Sie in den Maklerberuf bringen. Sie können eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann machen, ein Studium absolvieren und sogar einen Quereinstieg versuchen. Viele Menschen entscheiden sich dazu, als Quereinsteiger in die Immobilienbranche zu kommen. Wir empfehlen Ihnen, sich als Neuling ohne Vorerfahrung einem Immobilienbüro mit mindestens 5 Maklern anzuschließen, um langfristig erfolgreich zu sein. Aber wie genau geht das? Wie wird man Immobilienmakler und schließt sich anderen Maklern an?

Immobilienmakler werden mit dem Sorglosmakler

Schließen Sie sich dem Sorglosmakler-Team an und profitieren Sie von einer hohen Expertise. Einen Einblick in Ihren zukünftigen Kollegenkreis bekommen Sie auf dieser Seite: https://www.sorglosmakler.de/unternehmen/team/. Sie werden zusammen mit dem Team die Immobilienmakler Aufgaben schnell lernen und beherrschen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, mit dem Team der Sorglosmakler zu arbeiten, erhalten Sie ein bestehendes Erfolgsmodel als Schablone. Sie müssen es lediglich auf sich selbst übertragen. Gerade zu Beginn erhalten Sie wertvolle Tipps und Tricks von ausgebildeten Marketingexperten. Zudem steht Ihnen ein erfahrener Sorglosmakler zur Seite, wenn Sie mit Ihren Immobilienmakler Aufgaben beginnen. 

Zusätzlich profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • regelmäßige Schulungen zu rechtlichen Themen
  • Zugang zu den neuesten Technologien für ein digitales und prozessoptimiertes Arbeiten
  • Zugriff auf eine große Kundendatenbank mit zahlreichen Verkäufern und Käufern
  • Rechtssicherheit (z.B. durch die Bereitstellung aller Maklerverträge für Käufer und Verkäufer)
  • ein erfolgsorientiertes Provisionsmodell -> Fleiß wird belohnt

Wollen Sie sich einen ersten Einblick in die Objekte aus der Datenbank der Sorglosmakler verschaffen? Schauen Sie sich die Immobilien, die auch Sie zukünftig verkaufen, an: https://www.sorglosmakler.de/immobilien-status/referenz/

Kontakt zum Sorglosmakler Starten Sie Ihre Karriere als Immobilienmakler


Der Beruf des Immobilienmaklers ist in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Das bedeutet, dass theoretisch jeder Verbraucher ein Maklerbüro eröffnen und sich Immobilienmakler nennen kann. Wir wollen jedoch, dass Sie mit Ihrem Maklerbüro schnell erfolgreich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihre Karriere bei uns, den Sorglosmaklern, starten. Wir unterstützen Sie tatkräftig und kennen alle Hürden, die beim Einstieg in den Immobilienmarkt auf Sie warten.

Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie ein unverbindliches Erstgespräch. Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten, um gemeinsam mit unserem jungen und motivierten Team Ihre berufliche Zukunft in der Immobilienbranche zu verwirklichen. Sie erreichen uns telefonisch und per Mail. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Werden auch Sie ein Sorglosmakler und profitieren Sie von der boomenden Immobilienbranche, in der Sie viel Geld verdienen können.

Ratgeber mit ähnlichen Themen

Bewerten Sie uns

Ihnen gefällt wie wir arbeiten? Dann nehmen Sie sich ein Moment Zeit und geben Sie uns gerne Feedback. Mit jeder Bewertung können wir unseren Service stetig verbessern.

Sorglosmakler Imagebilder Mai 2020

Jede Immobilie ist einzigartig und so sollten Sie es auch präsentieren. Nur mit einem Aussagekräftigen Exposé können Sie auch die Blicke auf Ihre Immobilie ziehen

Immobilie kaufen

Bevor Sie in den Immobilienkauf einsteigen, raten wir Ihnen vorerst Ihre finanziellen Verhältnisse zu überprüfen. Im Idealfall haben Sie bereits einiges an Eigenkapital erspart, zum Beispiel über einen Bausparvertrag.

Schreiben Sie uns!